Fernheizwerk EGL

Bauherr Energiegenossenschaft Latsch
Bauzeit 2007 - 2019
Leistungen
  • Planung
  • Allgemeine Bauleitung, Abrechnung
  • Statik, statische Bauleitung
  • Sicherheitskoordination
  • Vermessung, Kataster
Die EGL wurde 2006 mit dem Ziel gegründet, die Dörfer Latsch, Goldrain, Morter und Tarsch mit Fernwärme zu versorgen. Das Fernheizwerk selbst wurde aus verkehrstechnischen Gründen abseits des Dorfes entlang der Landesstraße errichtet. Die Anlage besteht aus zwei Hackschnitzelöfen mit 2,5 MW und 6 MW und zwei Gasöfen mit je 1,2 MW. Die Gasöfen dienen im Notfall oder bei Wartungsarbeiten.
Das Fernheizwerk ist seit 2008 in Betrieb, bis 2013 wurden insgesamt ca. 30km Leitungen verlegt.
Ingenieurbüro, Südtirol, Vinschgau, Latsch